Aktuelles

22. September 2017

Drei Projekte über Obdachlosigkeit

Wie lebten wohnungslose Menschen im Nationalsozialismus? Die Mahn- und Gedenkstätte erinnert mit drei Ausstellungen an diese Schicksale. 

Rheinische Post Online
22. September 2017

Uwe Dannhauer ist der "Ehrenamtler des Monats"

Staatssekretär Thomas Kralinski, Chef der Staatskanzlei, dürfte keine Zweifel mehr haben, ob die Auszeichnung den Richtigen trifft. Kaum hat der Gast aus der Landeshauptstadt die KZ-Gedenkstätte in Schlieben-Berga betreten, ist er mittendrin in der Aufarbeitung dieses unrühmlichen Teils der deutschen Geschichte.  

Lausitzer Rundschau
22. September 2017

90 000 Euro für Cap Arcona-Gedenkstätte

Die Gedenkstätte für die Opfer der Cap Arcona am Schwarzen Busch auf der Insel Poel kann jetzt saniert werden. Nachdem das Innenministerium über das Landesamt für innere Verwaltung bereits 70 844 Euro bewilligt hatte, gab es einen Nachschlag in Höhe von 21 425 Euro durch das Bildungsministerium.  

Ostsee-Zeitung.de
22. September 2017

„Alle wird er sie doch nicht umbringen...“

Vor 75 Jahren wurden 39 Alzeyer von den Nazis in den Osten verschleppt. Viele hofften bis zuletzt auf eine Rückkehr. 

Allgemeine Zeitung
22. September 2017

Europa gegen die Juden

Der Holocaust kam nicht plötzlich über Europa, der Antisemitismus der Morderne ebnete den Verbrechen der Nazis den Weg und begünstigte die Kollaboration bei der Verfolgung, Deportation und letztlich der Vernichtung der europäischen Juden. Historiker Götz Aly hat sich mit der Entwicklung befasst, die schließlich in der "Endlösung" gipfelte. Sein neues Buch stellte er gestern in der Gedenkstätte Mittelbau-Dora vor... 

Neue Nordhäuser Zeitung
22. September 2017

Schüler fotografieren die KZ-Gedenkstätte

Das Stadtarchiv in Leinfelden-Echterdingen hat sich eine besondere Aktion ausgedacht, für die Schüler die KZ-Gedenkstätte mit der Kamera besuchen. Zudem sollen Lieblingssammlerstücke im Stadtmuseum präsentiert werden.  

Stuttgarter Nachrichten
22. September 2017

Über Albert Speer, den „guten Nazi“

Speer-Biograf Magnus Brechtken spricht im Interview über den NS-Architekten Albert Speer und dessen folgenreiches Narrativ.  

Frankfurter Rundschau
22. September 2017

Wie braun die Kreisverwaltungen waren

Mit dieser Wanderausstellung besinnt sich der Kreis Rendsburg-Eckernförde auf seine NS-Vergangenheit: "Gehorsam und Widerstand. Landräte im Nationalsozialismus." Sie handelt von zehn Männern, die begeisterte Nazis, Mitläufer und Widerständler waren, und startet am Dienstag im Kreishaus in Rendsburg. 

Kieler Nachrichten
21. September 2017

Vortrag über Auschwitz-Kinder bewegt

80 Personen, die als Kind in Auschwitz gefangen waren, hat der Autor kennengelernt. Ihre Geschichten erzählte er. 

Nordwest Zeitung
21. September 2017

Das Krankenrevier im KZ - ein Ort des Schreckens

Wer ist Opfer, wer Täter? Eine Frage, die sich in den Krankenrevieren des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück nicht einfach beantworten lässt, wie die aktuelle Sonderausstellung mit Fotos, Dokumenten, Zeichnungen und Schriftzeugnissen ehemaliger Funktionshäftlinge und ihrer Patientinnen in der Gedenkstätte Hadamar belegen.  

Nassauische Neue Presse
21. September 2017

Schicksale rücken in den Mittelpunkt

Die KZ-Gedenkstätte Ladelund modernisiert ihre Ausstellung. Bund, Land, Bürgerstiftung und Kirchenkreis investieren 500.000 Euro. 

Husumer Nachrichten
21. September 2017

Nationalfonds: Hohes Haus stärkt NS-Erinnerungsarbeit

Aufgabenbereich um Neugestaltung der Ausstellung in KZ-Gedenkstätte in Auschwitz erweitert, Auskunfts- und Servicestelle für Opfer im Gesetz festgeschrieben - derstandard.at/2000064390165/Nationalrat-beschliesst-Aktualisierung-der-Aufgaben-des-Nationalfonds. 

derStandard.at
21. September 2017

Stadt Hameln erkennt Hitler Ehrenbürgerwürde ab

72 Jahre nach Kriegsende hat der Rat der Stadt Hameln am Mittwochabend Adolf Hitler das Ehrenbürgerrecht entzogen. Die Entscheidung über den Antrag fiel ohne Debatte und einstimmig bei einer Enthaltung. Der Hamelner Magistrat, also die damalige Spitze der Verwaltung, hatte den Diktator im Jahr 1933 zum Ehrenbürger gemacht. 

NDR.de
21. September 2017

Mal mit, mal ohne Lizenz zum Töten

Der Mossad hat eine interne Dokumentation über seine lange Jagd auf NS-Verbrecher freigegeben, die bis auf zwei Fälle erfolglos blieb. Nach Josef Mengele wurde noch gesucht, als der schon längst tot war.  

Frankfurter Allgemeine
Treffer 1 bis 15 von 35
z.Zt. keine Einträge

14. Berlin-Brandenburgischen Forum für zeitgeschichtliche Bildung

Anmeldeformular | Flyer | Einladung Lehrer Berlin/Brandenburg

ICMEMO/ICAMT ANNUAL CONFERENCE 2017 | MEMORY BUILDING: Engaging Society in Self-Reflective Museums

Program(pdf) | Program, 19./20. Oktober (pdf)

Protokoll der 5. bundesweiten Gedenkstättenkonferenz

Protokoll

Veranstaltungen

Publikationen

Rundbriefe

Stellenangebote

Forschung und Projekte

Offenes Forum