Aktuelles

21. Februar 2017

KZ-Gedenkort Lieberose wird "begreifbarer" gemacht

Im vergangenen Jahr gab es mehrere Anschläge auf die Gedenkstätte Lieberose, einem ehemaligen KZ-Außenlager. Nun soll die Gedenkstätte deutlich besser erschlossen und aufgewertet werden - auch um ihre Bedeutung klarer zu vermitteln. 

rbb
21. Februar 2017

Gedenkstätte Jamlitz wird erweitert

Die Gedenkstätte Jamlitz-Lieberose wird ausgebaut: Auf dem Gelände einer später errichteten Siedlung sollen die frühere Struktur des KZ-Außenlagers und die Standorte von Baracken wieder sichtbar gemacht werden, wie Kulturministerin Martina Münch (SPD) am Montag in Potsdam ankündigte. „Damit geben wir ein Bekenntnis ab, dass dieser Ort, an dem Tausende von Häftlingen während der NS-Herrschaft litten und starben, eine herausgehobene Bedeutung in der Erinnerungskultur des Landes hat.“ 

Berliner Zeitung
21. Februar 2017

Millionenförderung zum Gedenken an NS-Opfer

In Sachsen-Anhalt ist mittlerweile der Haushalt für 2017/18 festgezurrt. Die Abgeordneten haben in den letzten Wochen heiß diskutiert, wofür das Land wie viel Geld ausgibt. Ein Streitpunkt war die Gedenkstätte in Isenschnibbe, im nördlichen Sachsen-Anhalt. Hier wurden 1945 kurz vor Kriegsende 1.016 KZ-Häftlinge ermordet. Für das geplante Besucherzentrum war zunächst kein Geld vorgesehen. Aber nun sollen doch knapp drei Millionen Euro fließen. 

MDR
21. Februar 2017

Siegfried Wagners Homosexualität

Siegfried Wagner war ein Anhänger Hitlers, aber auch mit Juden befreundet. Er gilt als einer der bekanntesten Homosexuellen in Deutschland zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Das Schwule Museum in Berlin widmet dem einzigen Sohn Richard Wagners eine umfangreiche Ausstellung, die mit Tabus bricht und Pionierarbeit leistet. 

Deutschlandfunk
21. Februar 2017

Die Kraft der Erzählung

Die interaktive Lernplattform "Lernen mit Interviews" soll helfen, das Thema Zwangsarbeit stärker im Geschichtsunterricht zu verankern. Als die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 des Leibniz-Gymnasiums in Kreuzberg die Geschichte von Reinhard Florian hören, herrscht im Raum eine hochkonzentrierte Stille. 

Der Tagesspiegel
21. Februar 2017

Wiesenthal-Institut erforscht unbekannte Aspekte der Shoa

In Wien wurde das "Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien“ an einem neuen Standort eröffnet. Die Shoah-Forschung weist noch immer Lücken auf. 

profil.at
21. Februar 2017

Von den Nazis "abgesägt": Ausstellung im Heimatmuseum erinnert an sechs Kommunalpolitiker

Sie wurden denunziert und entlassen, verfolgt und inhaftiert: Sechs Zehlendorfer Kommunalpolitiker in der NS-Zeit stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Abgesägt“ im Heimatmuseum Zehlendorf.  

Berliner Woche
21. Februar 2017

Sterben für die Meinungsfreiheit

Christliche Hintergründe besonders beleuchtet: Neue Dauerausstellung über die Weiße Rose in der Ludwig-Maximilians-Universität München. Die Weiße Rose forderte Grundrechte wie das Recht auf freie Meinungsäußerung oder die Pressefreiheit ein: Das war ein ganz erheblicher Schwerpunkt in der Arbeit der Weißen Rose. 

Die Tagespost
21. Februar 2017

Die Wunden der Vergangenheit

Auf dem Gelände eines ehemaligen NS-Zwangsarbeiterlagers im Ötztal soll eine Wurstfabrik gebaut werden. Ein Unterfangen, das gemischte Gefühle hervorruft - und in der Region an schwierige Erinnerungen rührt.  

Süddeutsche Zeitung
21. Februar 2017

7041 Opel-Zwangsarbeiter aufgelistet

„Es hat in vielen Fällen viel zu lange gedauert, bis Zwangsarbeiter Gehör gefunden haben“, sagt die Stadtarchivarin und stellvertretende Leiterin des Stadt- und Industriemuseums, Gudrun Senska. Erst mehr als 50 Jahre nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges gab es Sammelklagen gegen Unternehmen, in denen Zwangsarbeiter beschäftigt worden waren. Bis dahin wurde die Tatsache, dass auch bei Opel Menschen gezwungener Maßen arbeiten mussten, sogar von städtischen Politikern verschwiegen. 

Main-Spitze
21. Februar 2017

„100 Mann, 40 Minuten“

Zehntklässler der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule haben es in einer szenischen Lesung diesmal aus Sicht der Täter versucht, lasen aus Briefen von Polizisten an die Lieben daheim, Freunde und Helfer, die zu Mördern in Uniform wurden. Und nicht zuletzt die Originalaufnahmen von Massenerschießungen, die dazu gezeigt wurden, ließ die gerade noch lärmende Schülerschar verstummen.  

Westfälische Nachrichten
21. Februar 2017

Turm gegen das Vergessen

Im Hafen von Thessaloniki hat die Fregatte Sachsen festgemacht. Wer zur Gedenkfeier für die ermordeten Juden von Thessaloniki in dem zum Kulturtreff umgebauten Lagerhaus will, muss ausgerechnet an einem deutschen Kriegsschiff vorbei. Die Leute mustern das Schiff, wortlos, vor allem die Älteren. Und gehen dann weiter.  

Süddeutsche Zeitung
21. Februar 2017

Hitler trifft Vertreter der Großindustrie

Im Februar 1933 lädt Hermann Göring 24 führende Industrielle zu einem Treffen mit Hitler ein. Hitler verspricht den Wirtschaftsführern einen starken Staat ohne sozialistische Experimente. 

Welt
20. Februar 2017

Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein gibt den Opfern einen Namen

Den Opfern der NS-Krankenmorde einen Namen geben, dieses Ziel verfolgt die Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein nicht erst seit ihrer Eröffnung im Jahr 2000. Unter dem Titel „Den Opfern ihren Namen geben“ hat die Gedenkstätte die ersten zehn biografischen Porträts von Opfern der NS-Krankenmorde, der sogenannten „Aktion T4“, herausgebracht.  

Dresdner Neueste Nachrichten
20. Februar 2017

Augsburger Sinti und Roma wollen das Schweigen brechen

Sieben Jahrzehnte hat es gedauert, bis sich die Augsburger Sinti und Roma zu organisieren wagten. Sie wollen aufklären und erinnern. Eine KZ-Überlebende berichtet. 

Augsburger Allgemeine
Treffer 1 bis 15 von 27
z.Zt. keine Einträge

63. Bundesweites Gedenkstättenseminar, Oranienburg / 22.–24. Juni 2017

Programm | Anmeldung

Erklärung der 5. bundesweiten Gedenkstättenkonferenz

Erklärung

CONFERENCE “AS MASS MURDER BEGAN: IDENTIFYING AND REMEMBERING THE KILLING SITES OF SUMMER-FALL 1941”, VILNIUS / MARCH 22-23, 2017

Programm | Anmeldung

Veranstaltungen

Publikationen

Stellenangebote

Forschung und Projekte

Offenes Forum