Aktuelles

11. Juni 2021

Neuer Anlauf für Sachsenburg

Die Kommandantenvilla ist ein wichtiger Ort im einstigen Konzentrationslager Sachsenburg und also auch in einer Gedenkstätte, die an dieses erinnern soll: Sie ist ein Ort, an dem die Täter wirkten.

neues deutschland
11. Juni 2021

Neue Gedenkstätte für D-Day-Tote in Nordfrankreich eröffnet

77 Jahre nach der Landung der Aliierten in der Normandie ist in Nordfrankreich am Sonntag eine neue Gedenkstätte für getötete britische Soldaten eröffnet worden.

Stern.de
11. Juni 2021

David Dushman: Letzter noch lebender Befreier des KZ Auschwitz in München gestorben

David Dushman stammte aus der ehemaligen Sowjetunion und kämpfte als Panzerfahrer unter anderem in der Schlacht von Stalingrad. Am 27. Januar 1945 walzte er im Alter von 21 Jahren mit einem Panzer der Roten Armee den Zaun des Konzentrationslagers Auschwitz nieder.

tz.de
11. Juni 2021

Gericht bescheinigt 96-jähriger früherer KZ-Sekretärin Verhandlungsfähigkeit

Die Staatsanwaltschaft Itzehoe hat die Seniorin wegen Beihilfe zum Mord in mehr als 10.000 Fällen angeklagt. Sie war zwischen 1943 und 1945 Sekretärin des Kommandanten des Konzentrationslagers Stutthof bei Danzig.

RND
11. Juni 2021

Die Enkelin des KZ-Kommandanten - Eine deutsche Geschichte

Mit Ende 30 stößt Jennifer Teege auf ein dunkles Familiengeheimnis: Ihr Großvater war der berüchtigte KZ-Kommandant Amon Göth. Plötzlich bestimmen Schuld und Verantwortung ihr Leben – und sie bekommt Zweifel an der eigenen Identität.

Deutschlandfunk Kultur
11. Juni 2021

Kolonialer Völkermord und die neue Debatte über den Holocaust

Die Aufarbeitung kolonialer Genozide wirft unter Historikern eine alte Frage neu auf: Wie einmalig war die Schoah? Und was bedeutet das für die Erinnerungskultur?

Der Standard
11. Juni 2021

„Imprägnierung durch den Nationalsozialismus“

Neueste Erkenntnisse des Historikers Carlo Gentile zeigen, dass der Kunsthistoriker Werner Haftmann nicht nur Mitglied in der NSDAP und der SA war, sondern auch zu einer speziellen Einheit gehörte, die Jagd auf italienische Partisanen machte.

Deutschlandfunk Kultur
11. Juni 2021

Vor 80 Jahren: Falscher Gruß bedeutete KZ

Weil er den Hitlergruß verweigerte, kam Eduard Bauer aus Bermbach am 7. Juni vor 80 Jahren in Nazigefangenschaft. Zum Gedenken schrieb seine Nichte Anita Brecht nun an die Heimatzeitung.

inSüdthüringen
11. Juni 2021

Der Stichtag: Vollstreckung letzter Todesurteile gegen NS-Verbrecher

Podcast

NDR
11. Juni 2021

Rechtsextreme Chats bei Frankfurter Polizei aufgedeckt

Bei einigen der betroffenen Polizisten wurden bereits Hausdurchsuchungen durchgeführt. Polizeipräsident Gerhard Bereswill gab bekannt, dass es sich um die Tatbestände des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie der Volksverhetzung handle.

FAZ
10. Juni 2021

Folgenschwere Erinnerungslücke

Im Hamburger Hafen mussten Häftlinge aus Konzentrationslagern Zwangsarbeit leisten. Eingepfercht wurden sie im Lagerhaus G. Dessen Eigentümer wollen dort nun einen Gedenkort errichten, die Stadt aber wartet auf ein Sanierungskonzept.

WELT
10. Juni 2021

Deutsches Museum: Ausstellung über Nazi-Zeit ist fertig

Die Vitrinen sind neu bestückt und die Geschichte der deutschen Minderheit in Zeiten des Nationalsozialismus wird ab sofort neu erzählt: Im Deutschen Museum für Nordschleswig ist die Umgestaltung einer Ausstellung abgeschlossen.

Der Nordschleswiger
10. Juni 2021

Ausstellung "Blick auf die Geschichte" zum Anne Frank Tag

In Thüringen beteiligen sich 21 allgemein bildende Schulen am diesjährigen Anne Frank Tag am 12. Juni.

Süddeutsche Zeitung
10. Juni 2021

Der lange Weg zum Mahnmal in der Kölner Keupstraße

Am 9. Juni jährte sich der Nagelbombenanschlag des rechtsextremen NSU zum 17. Mal. In Köln fanden daher mehrere Gedenkveranstaltungen statt, und es geht endlich voran mit dem lang geplanten Mahnmal.

WDR
10. Juni 2021

«Damit den Worten nicht wieder Taten folgen»

Mit einem Denkmal soll in der Schweiz an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert werden. Damit wollen die Initianten auch der Verbreitung von Hass in der Gegenwart entgegen wirken. Nun hat der Ständerat eine entsprechende Motion überwiesen.

ref.ch
Treffer 1 bis 15 von 21
z.Zt. keine Einträge

Multimedia-Reportage zum 76. Jahrestag der Befreiung

Mithilfe des Tools Pageflow erinnert die KZ-Gedenkstätte Neuengamme an den Jahrestag der Befreiung des KZ. Überlebende und Angehörige erzählen ihre persönlichen Geschichten.

Bundesweites Gedenkstättenseminar verschoben auf 29. Juni bis 2. Juli 2022

Das diesjährige bundesweite Gedenkstättenseminar wird auf den 29. Juni bis 2. Juli 2022 verschoben.

Verband der Gedenkstätten in Deutschland gegründet

Der neue Verband versteht sich als Interessenvertretung gegenüber Politik, Medien und Wirtschaft und will sich um die Verbesserung der öffentlichen Wahrnehmung bemühen.